Wenn es an Ihrer Haustür klingelt und Sie um Spenden gebeten werden, könnte es gut sein, dass die Schinnebröder auf Ihrem traditionellen Köttzoch unterwegs sind.

Dieser ist vielen bereits aus der Vergangenheit bekannt. Die Blau-Weissen nutzen den Köttzoch nicht nur um Spenden für den Karnevalsumzug zu sammeln. Sie wollen auch die Karnevalsgesellschaft und ihre Traditionen den Mitbürgern vorstellen. So knüpfen sie erste Kontakte und alte Kontakte werden gepflegt. Und vielleicht können sie den ein oder anderen für die Vereinsarbeit im Stadtgebiet gewinnen.

Unsere Mitglieder sind in der Zeit vom 01.bis 21. Februar zum „Kötten“ unterwegs.
Diese können sich natürlich mit einem Mitgliedsausweis ausweisen und auf Wunsch erstellen wir gern nachträglich einen Spendenquittung aus.

Bitte spenden Sie fleißig, damit die Tradition des Karnevalumzugs weiter bestehen kann und die kleinen Närrinnen und Narren fleißig Kamelle sammeln können.

Schreibe einen Kommentar